klar

Aufbau des Oberlandesgerichtes

Das OLG ist zum einen das höchste Gericht des Bezirkes, zum anderen die den Gerichten des Bezirkes übergeordnete Justizverwaltungsbehörde.


Rechtsprechung


Bei dem Oberlandesgericht werden für die Wahrnehmung der Rechtsprechungsaufgaben Senate gebildet. Ein Senat ist in der Regel mit drei Berufsrichtern besetzt. Beim Oberlandesgericht Celle sind rund 90 Richter in den Zivil- und Strafsenaten tätig. Im Übrigen versehen über 200 Mitarbeiter ihren Dienst beim Oberlandesgericht.


Es bestehen 24 Zivilsenate, sieben Strafsenate sowie Spezialsenate, z.B. für Baulandsachen oder Vergaberecht. Weiterhin ist bei dem Oberlandesgericht Celle auch der niedersächsische Anwaltsgerichtshof ansässig.


Verwaltung


Zu den Verwaltungsaufgaben des Oberlandesgerichts Celle gehören insbesondere Personalangelegenheiten von Richtern, Justizbeamten und -angestellten, Gerichtsvollziehern, Notaren und Referendaren.


Das Oberlandesgericht nimmt außerdem Stellung zu Gesetzgebungsvorhaben . Als moderne Justizverwaltungsbehörde bewirtschaftet das Oberlandesgericht in eigener Verantwortung das Budget für Sach- und Personalkosten seines Bezirkes.


Zur Wahrnehmung der zahlreichen Verwaltungsaufgaben des Oberlandesgerichts bestehen mehrere Verwaltungsabteilungen. An der Spitze des Oberlandesgerichtes Celle stehen das Präsidium, das die Geschäftsverteilung der Senate beschließt und die Präsidentin des Oberlandesgerichts, die die Dienstaufsicht über alle Beschäftigten des Bezirkes ausübt.


Behördenwegweiser
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln