klar

Ausbildungsbetreuerinnen/Ausbildungsbetreuer

Neben einer besseren Verzahnung zwischen Theorie und Praxis sowie Stärkung der Fachkompetenz werden in der neuen Ausbildung nun auch verstärkt kommunikative und organisatorische Kompetenzen (sog. Schlüsselqualifikationen) sowie technische Fertigkeiten geschult. Unterstützung für die Anwärterinnen und Anwärter, Ausbilderinnen und Ausbilder bietet das Betreuungssystem mit insgesamt 4 Ausbildungsbetreuer/innen.

Die Ausbildungsbetreuerinnen/Ausbildungsbetreuer, das sind wir:

Mechthild Lüdeker
Petra Heine
Sina Klepatz
Sonja Meyer

In unserer Eigenschaft als Ausbildungsbetreuerinnen/Ausbildungsbetreuer für die Ausbildung des allgemeinen Justizdienstes tragen wir zur Umsetzung eines Grundsatzes der Reform bei, der die Betreuungsstruktur als positives Element der Justizfachangestelltenausbildung in die neue Beamtenausbildung integriert hat.

Als Bindeglied zwischen Anwärterinnen/Anwärtern, Ausbilderinnen/Ausbildern, Lehrkräften sowie Ausbildungs- und Arbeitsgemeinschaftsleitungen sind wir der zentralen Ausbildungsstelle für unsere Tätigkeit verantwortlich. Wir vermitteln, unterstützen und beraten alle an der Ausbildung beteiligten Behörden und stehen jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung. Wir besuchen zweimal jährlich die Ausbildungsstätten und führen Gespräche über Motivation, Leistungsstände, Rechte und Pflichten aus dem Anwärterverhältnis, Berücksichtigung des Jugendarbeitsschutzgesetzes, räumliche und technische Ausstattung der Arbeits-/Ausbildungsplätze, sachliche und zeitliche Gliederung der Ausbildung, Einhaltung des Ausbildungsrahmenplanes, berufs- und arbeitspädagogische Fragen zur Ausbildung, Textverarbeitung, Übernahmemöglichkeiten, informieren über Fortbildungsangebote und nicht zuletzt über reformbedingte Änderungen. Außerdem führen wir Einzel- oder Gruppenberatungen durch, Informationsveranstaltungen für Ausbilder/innen und Lehrkräfte, eine jährliche Ausbildungsleiterbesprechung und nehmen an Abschlussprüfungen teil. Natürlich sind wir zur Verschwiegenheit verpflichtet. Voraussetzung für die Bestellung zur Ausbildungsbetreuerin/zum Ausbildungsbetreuer ist die persönliche und fachliche Eignung als Ausbilder (Ausbildereignungsprüfung), mehrjährige Berufserfahrung und das Vertrautsein mit der Ausbildung insgesamt.

Mechthild Lüdeker Petra Heine Sina Klepatz Sonja Meyer


OLG Celle
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln