Niedersachen klar Logo

In der niedersächsischen Justiz beheimatet, in Celle zu Hause

- Stefanie Otte ist neue Präsidentin des Oberlandesgerichts Celle -


CELLE. Das Oberlandesgericht hat mit der ehemaligen Staatssekretärin Stefanie Otte eine neue Präsidentin. Die niedersächsische Justizministerin Barbara Havliza hat Frau Otte heute (23. Juli 2018) die Ernennungsurkunde ausgehändigt. Die neue Präsidentin des Oberlandesgerichts ist gebürtige Uelzenerin und lebt in Celle. Sie ist verheiratet und hat drei Kinder. Am Nachmittag bereiteten der Vizepräsident des Oberlandesgerichts Dr. Andreas Scholz, der die Behördenleitung seit der Pensionierung des vormaligen Präsidenten Dr. Peter Götz von Olenhusen im Juli 2017 ausgeübt hat, und die Belegschaft des Oberlandesgerichts, zu der etwa 90 Richterinnen und Richter sowie etwa 215 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zählen, der neuen Präsidentin bei ihrem Dienstantritt einen herzlichen Empfang. Ihr Dienstantritt war zugleich eine Rückkehr, denn Frau Otte war bereits von 2007 bis 2013 beim Oberlandesgericht Celle u. a. als Richterin am Oberlandesgericht und Leiterin der Organisationsabteilung tätig. Der niedersächsischen Justiz gehört sie seit 1999 an. Zuletzt war sie von Juni 2015 bis zum Regierungswechsel im November 2017 Staatssekretärin im niedersächsischen Justizministerium. Zuvor war sie dort seit 2013 Abteilungsleiterin des Personalreferats und seit 2014 außerdem stellvertretende Abteilungsleiterin der Zentralabteilung im Range einer Leitenden Ministerialrätin. Bei ihrer Begrüßung dankte die neue Präsidentin dem Vizepräsidenten, von dem sie ein sehr gut bestelltes Haus übernehme. Sie freue sich sehr auf ihre neuen Aufgaben und die Herausforderungen, die u. a. in der Bewältigung weiter zunehmender Staatsschutzverfahren vor dem Oberlandesgericht und der Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs bestünden. Der Bezirk des Oberlandesgerichts, das in seiner über 300jährigen Geschichte neben der Rechtsprechung auch die Funktion einer Verwaltungsbehörde im Bereich der Justizverwaltung ausübt, umfasst die sechs Landgerichtsbezirke Bückeburg, Hannover, Hildesheim, Lüneburg, Stade und Verden sowie 41 Amtsgerichtsbezirke. Mit über 4.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie knapp 800 Richterinnen und Richtern bei über vier Millionen Einwohnern ist der Bezirk des Oberlandesgerichts Celle der größte der drei niedersächsischen Oberlandesgerichtsbezirke Braunschweig, Celle und Oldenburg.



* Pflichtfeld

Präsidentin am Oberlandesgericht Stefanie Otte

Artikel-Informationen

23.07.2018

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln