klar

Plädoyers und Urteilsverkündung in einem Verfahren gegen ein mutmaßliches Mitglied der „Arbeiterpartei Kurdistan“ (PKK)


CELLE. Das Oberlandesgericht Celle - 4. Strafsenat, Staatsschutzsenat - hat in dem Verfahren gegen den 57‑jährigen türkischen Staatsangehörigen Zahir A. (Az.: 4 - 2/17), dem vorgeworfen wird, im PKK‑Gebiet Salzgitter als Gebietsverantwortlicher tätig gewesen zu sein und die organisatorischen, finanziellen, personellen und propagandistischen Angelegenheiten seines Zuständigkeitsbereichs geregelt sowie ihm übergeordneten Kadern berichtet zu haben, die Beweisaufnahme am 16. April 2018 geschlossen.

Die Fortsetzungstermine am 20. und 27. April 2018 wurden aufgehoben.

Die Plädoyers sollen in dem Fortsetzungstermin am

02. Mai 2018 (09:15 Uhr)

Oberlandesgericht Celle, Saal 94 (Eingang Kanzleistraße)

gehalten werden. Das Urteil wird gegebenenfalls am gleichen Tag anderenfalls voraussichtlich am

04. Mai 2018 (09:15 Uhr)

verkündet werden.

Presse
Artikel-Informationen

17.04.2018

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln